Es geht auch um die Zukunft von Matzles!

Sehr geehrte Bewohner*innen von Matzles! In der Gemeinderatssitzung vom 29.8.2019 hat der Gemeinderat auf meine Initiative einstimmig beschlossen, dass der Kanalbau 2020 parallel zum Projekt Heimatsleitn erfolgen soll. Trotz dieses Beschlusses wurde im Voranschlag für 2020 keine Umsetzung für den Kanal in Matzles eingearbeitet. Das Projekt wird von der ÖVP auf Jahre hinausgeschoben, was der„Es geht auch um die Zukunft von Matzles!“ weiterlesen

Mehr öffentlicher Verkehr für Waidhofen/Thaya!

Als die Bahnstrecke „Schwarzenau-Waidhofen/Thaya“ eingestellt und auf den „Schienenersatzverkehr“ per Bus umgestellt wurde, war das ein Tiefpunkt in der Abwärtsspirale des Öffentlichen Verkehrs für das nördliche Waldviertel. Die Busverbindung „Schwarzenau-Waidhofen/Thaya“ verdient auch nicht die Bezeichnung „Schienenersatzverkehr“, denn das würde ja bedeuten, dass man mit dem ÖBB-Ticket bis Waidhofen/Thaya fahren kann, und das ist nicht der„Mehr öffentlicher Verkehr für Waidhofen/Thaya!“ weiterlesen

20 Gründe am 25. Jänner 2015 die IG Waidhofen – GRÜNE und UBL zu wählen

Am 25. Jänner haben alle Waidhofnerinnen und Waidhofner die Möglichkeit in der Stadtgemeinde etwas zu ändern. Hier sind 20 Gründe, warum die IG Waidhofen, die Interessensgemeinschaft für Waidhofen, unterstützt werden sollte: Mehr Bürgernähe Keine Finanzspekulationen mehr, 1,5 Mio. € Verlust sind genug! Budgettransparenz, die Bürger dürfen wissen wofür ihr Geld verwendet wird Mehr direkte Demokratie„20 Gründe am 25. Jänner 2015 die IG Waidhofen – GRÜNE und UBL zu wählen“ weiterlesen

1,5 Millionen Verlust durch Spekulation in Waidhofen/Thaya

Der Fremdwährungskredit der Stadtgemeinde Waidhofen/Thaya wurde 2014 mit einem offenen Betrag (Verlust) von 1 Millionen Euro ausgwiesen, weil dieser gegen unsere Empfehlung nicht in Euro umgewandelt wurde, beträgt die aktuelle Schadenshöhe 1,2 Millionen Euro. Dabei hätten es die Vertreter der ÖVP bereits besser wissen müssen, immerhin wurde vor ein paar Jahren auch ein Ausflug in„1,5 Millionen Verlust durch Spekulation in Waidhofen/Thaya“ weiterlesen

Waidhofner Active Card

Bei unseren Vorbesprechungen zur Gemeinderatswahl haben wir uns auch Gedanken darüber gemacht, wie man das Freizeitangebot in Waidhofen/Thaya verbessern und die vorhandenen Einrichtungen besser nutzen kann. Dabei kam uns die Idee der „Waidhofner Active Card“. Wie soll die „Waidhofner Active Card“ funktionieren? Die Idee ist, dass die „Waidhofner Active Card“ als Jahres-Eintrittskarte für mehrere Freizeiteinrichtungen„Waidhofner Active Card“ weiterlesen

Weitere 200.000 Euro Kursverlust durch Fremdwährungskredit

Jahrelang wurde von der ÖVP versucht, die Verluste aus den Fremdwährungsspekulationen zu vertuschen, seit 2014 wissen wir, dass dadurch 1 Million Euro Steuergeld verloren gegangen sind. Hätte die ÖVP sofort auf mich reagiert, wäre der Schaden nur halb so hoch gewesen. GR Ing. Martin Litschauer: „Seit dem Kursverlust des Euros gegenüber dem Schweizer Franken am„Weitere 200.000 Euro Kursverlust durch Fremdwährungskredit“ weiterlesen

Unsere Postwurfsendung

Die Würfel sind noch nicht gefallen! Unsere Postwurfsendung ist in den meisten Haushalten bereits angekommen, spätestens Anfang nächster Woche sollten alle Waidhofnerinnen und Waidhofner unsere Aussendung auf dem Postweg erhalten haben. Wer sie noch nicht bekommen hat und sie trotzdem lesen will, hat die Möglichkeit eine elektronische Ausgabe unter filgendem Link zu öffnen: IG_Waidhofen Postwurfsendung_72dpi

Martin Litschauer: Mein Brief an die Waidhofnerinnen und Waidhofner!

Mein Brief an die Waidhofnerinnen und Waidhofner ist nun fertig und ich hoffe, ich kann dadurch unsere Ziele noch besser transportieren. Natürlich kann diese auch hier auf der Homepage nachgelesen werden: IG-Waidhofen-Brief_Martin Litschauer Die Entwicklung des Schweizer Franken gestern könnte für die Stadtgemeinde noch ein weiteres Nachspiel haben und unseren Schuldenstand weiter erhöhen. Ich hoffe,„Martin Litschauer: Mein Brief an die Waidhofnerinnen und Waidhofner!“ weiterlesen

Die Würfel sind noch nicht gefallen!

Am 25. Jänner 2015 können die Waidhof´nerInnen über die Zukunft der Stadtgemeinde entscheiden, noch sind die Würfel nicht gefallen! Bitter unterstützt und wählt die IG Waidhofen – GRÜNE und UBL damit es in der Stadtgemeinde in Zukunft etwas demokratischer wird und nicht die Opposition einfach überstimmt wird!